Bilder und Berichte

22.05.202222.05.2022:

Tage der Deutschen Kulturvielfalt – Kulturfest in Altenfurt/Nürnberg am Sonntag

Der letzte Tag des vielfältigen Kulturprogramms – Koordination: Banater Schwaben – begann mit einem Gottesdienst in der Kirche Sankt Sebald in Nürnberg-Altenfurt, gestaltet vom Gemeindereferenten Lucian Mot. Dieser betonte unter anderem die Bedeutung von Herkunft und Tradition der Deutschen aus dem weiten Osten sowie den großen Wert des christlichen Zusammengehörigkeitsgefühls. Am Ende des Gottesdienstes gab es einen festlichen Trachtenumzug. Weiterlesen...

21.05.202221.05.2022:

Tage der Deutschen Kulturvielfalt – Kulturnachmittag im HdH am Samstag

Am Samstag wurde das feierliche Kulturprogramm im Haus der Heimat fortgeführt. Nach einem Kunstworkshop unter der Leitung von der Kunstlehrerin Irina Trautwein am Vormittag, durften sich die Gäste auf ein buntes Programm aus musikalischen, gesanglichen und schauspielerischen Darbietungen freuen. Die Sängerinnen und Sänger des Siebenbürgischen Liederkranzes begeisterten mit ihrer gesanglichen Darbietung von „Grüß Gott, du schöner Maien“ und „De Bånk“ unter Leitung von Angelika Meltzer, die an diesem Nachmittag die Gäste auch als Moderatorin durch das kulturelle Programm begleitete. Weiterlesen...

20.05.202220.05.2022:

Tage der Deutschen Kulturvielfalt – Eröffnung am Freitag

Deutsche Kulturvielfalt mit Hochgenuss In Nürnberg feiern Deutsche aus Osteuropa schwungvoll Statt Aussiedlerkulturtage feiern wir ab heuer in Nürnberg „Tage der deutschen Kulturvielfalt“.  Ihr Debut vom 20. bis 22. Mai unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Marcus König war ein voller Erfolg. Die Besucherinnen und Besucher erwartete ein spannendes und vielfältiges Kulturprogramm. Musik, Literatur, Theater, Bildende Kunst, Tanz, Begegnung, Gottesdienst, Gaumenfreuden waren organisch miteinander verwoben und betonten die Vielfalt (auch) der deutschen Kultur der aus Osteuropa und von den Gebieten der früheren Sowjetunion stammenden Deutschen.    Weiterlesen...

13.05.2022:

Viel Spaß beim Kinderfest im Haus der Heimat

Zum Kinderfest am 13. Mai waren nicht nur die Kinder aus den Gruppen des Hauses der Heimat (HdH) und deren Freunde eingeladen, sondern auch die Kinder der ukrainischen SprachschülerInnen. Das Motto „Frieden“ lag auf der Hand, Fröhlichkeit und Unbeschwertheit hofften wir zu vermitteln. Dank vieler engagierter Ehrenamtlicher ist uns das auch bestens gelungen. Weiterlesen...

10.04.2022:

Auktion zur Mitgliedergewinnung im Malkurs „Colorit“

Am 10.04.2022 präsentierte die Malgruppe „Colorit“ im Haus der Heimat Nürnberg von 15-18 Uhr eine Ausstellung der Künstlerinnen Irina Tukkaeva, Olha Weber, Luydmila Kuschnir, Ludmila Nikituyk, Anastasija Dragan und Tatjana Schneider. Die Damen präsentierten mehr als 50 Kunstwerke verschiedener Stile,… Weiterlesen...

27.11.2021:

Einweihungsfeier des Erweiterten HdH

„Begegnungshaus, das Brücken baut“ Das erweiterte Haus der Heimat Nürnberg in Langwasser wurde eingeweiht. Die geplante Einweihungsfeier mit vielen Gästen, darunter Kinder und Jugendliche, musste leider Corona-bedingt ausfallen. Dafür gab es am 27. November ein ganz kleines Fest im erlesenen Kreis von meist hochrangigen Politikern, teilweise Vertreter der das Haus fördernden Institutionen: vom Bayerischen Ministerpräsidenten über den Bezirkstagspräsidenten von Mittelfranken bis zum Nürnberger Oberbürgermeister. Weiterlesen...

17.09.2020:

Multiplikatorengespräch mit Vertretern der Aussiedlerverbände im HdH

Bundesaussiedlerbeauftragter Dr. Bernd Fabritius erläutert in Nürnberg Aktuelles zur Aussiedleraufnahme, Fremdrenten und Entschädigungsverfahren Auf Einladung des Hauses der Heimat Nürnberg, in dem sowohl ehrenamtliche als auch eine hauptamtliche Beraterin aktiv sind, führte Dr. Bernd Fabritius, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, am 17. September ein aufschlussreiches Multiplikatorengespräch zum Thema Aufnahme und Eingliederung der Aussiedler während der COVID-19-Pandemie, in dem er auf Wunsch der Teilnehmer auch auf die Themen Fremdrente und Details zu den aktuellen Entschädigungsverfahren einging, das z.B. Deportierte in die Sowjetunion oder die Bӑrӑgan-Steppe und deren Nachkommen betrifft. Die Vertreter der Landsmannschaften der Deutschen aus Russland und Banater Schwaben sowie der Siebenbürger Sachsen bekamen wertvolle Informationen und Hinweise. Weiterlesen...

03.09.2020 - 04.09.2020:

Studienfahrt nach Speyer und Gundelsheim, Jugendprojekt

Die Fahrt nach Speyer mit 29 Jugendlichen und 5 Betreuern, organisiert und betreut von Annette Folkendt, begann am 3. September 2020 mit dem Besuch des Technik-Museums in Speyer, das 1990 als Erweiterungsmöglichkeit des Auto &Technik Museum Sinsheim gegründet wurde. Die Schüler wurden in 5 kleine Gruppen eingeteilt, die je eine erwachsene Betreuerin hatten, um die notwendigen Corona-Schutz-Maßnahmen einzuhalten. Weiterlesen...