Vorstand des Vereins

Vorstand Haus der Heimat e.V. Nürnberg

Amt: Name: Mitgliedsverband:
Vorsitzender Horst Göbbel VB der Siebenbürger Sachsen »
Stellvertreter Karl Freller
Stellvertreter Wladimir Seitz LM der Deutschen aus Russland »
Schriftführerin Oxana Strobel LM der Deutschen aus Russland >>
Kassenwärtin Dr. Erna Malygin Hist. Forschungsverein der Dt. aus Russland »
Beisitzerin Helmine Buchsbaum  LM der Banater Schwaben »
Beisitzerin Ingrid Deistler Egerländer Gmoi Nürnberg >>
Beisitzer Hans-Werner Henning VB der Siebenbürger Sachsen »
Beisitzer Joachim Lukas LM Schlesien, Mittelfranken »
Beisitzer Johann Merk LM der Sathmarer Schwaben »
Beisitzer Johann Schuster VB der Siebenbürger Sachsen »
Beisitzerin Hildegard Steger VB der Siebenbürger Sachsen »
Beisitzerin Anna Steinbinder LM der Sathmarer Schwaben »
Beisitzer Rudi Walter LM der Dt. aus Russland >>
Beisitzerin Christiane Webert LM Schlesien, Mittelfranken »
Rechnungsprüfer Prof. Dr. Hartmut Beck
Rechnungsprüfer Georg Masnitza LM der Oberschlesier e.V. »
Nachruf auf ehemalige Vorstandsmitglieder »

Vorsitzender Horst Göbbel

Vorsitzender Horst Göbbel

Vorsitzender Horst Göbbel

Das Haus der Heimat Nürnberg – ein Haus der Begegnung und Integration

Seit 1998 haben Vertriebene und Aussiedler in Nürnberg eine Heimstatt ersten Ranges – das Haus der Heimat. Das Haus der Heimat ist Bezugspunkt für eine beträchtliche Zahl der im Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach lebenden Menschen. Nämlich ein gewichtiger Bezugspunkt sowohl für die mehr als 150.000 deutschen Vertriebenen und Flüchtlinge und deren Nachkommen aus den früheren deutschen Ostprovinzen, aus Osteuropa und Südosteuropa bzw. aus den Gebieten der heutigen GUS und für die deutschen Aussiedler und Spätaussiedler als auch für die einheimische fränkische Bevölkerung. Das Haus der Heimat baut als Partner der Kulturpflege und der Integrationsarbeit Brücken zwischen Geschichte und Zukunft. Hier engagieren wir uns für eine Sache, deren Wurzeln in einem gemeinsamen Bekenntnis liegen, dem Bekenntnis zur Pflege der Tradition und Kultur des deutschen Volkes und der deutschen Stämme, die ihre osteuropäische Heimat verloren, jedoch hier im Raum Nürnberg Heimat gefunden haben.

Horst Göbbel, Frühjahr 2002