Bilder und Berichte

22.07.2017 :

Fest unter der Eiche – Tag der offenen Tür

Ein Vertreibungsschicksal kann zum Verstummen der Betroffenen, zum Rückzug aus der Gesellschaft führen, sagte die Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich, SPD, in ihrem Grußwort beim „Fest unter der Eiche“ am 22. Juli. Vor zehn Jahren wurde sie Mitglied im HdH, weil „dieses Haus Menschen, die die Heimat verloren haben, Orientierung gibt und dabei vermittelt, offen zu sein für diese offene Gesellschaft!“ Ihr Kollege aus dem Bundestag Michael Frieser, CSU, ging in seinem Grußwort einen Schritt weiter: „An die Wurzeln denken und trotzdem die Gesellschaft mitgestalten, dafür steht dieses Haus der Heimat!“ Weiterlesen...

28.05.2017 :

Danke Fest der Arbeitskreismitglieder

Die Egerländer Gmoi Nürnberg feierten am 28. Mai 2017 das 95-jährige Bestehen des Vereins. Zu diesem Anlass wurden die Arbeitskreismitglieder des Hauses der Heimat alle herzlich eingeladen. Weiterlesen...

21.05.2017 :

Aussiedlerkulturtage der Stadt Nürnberg, Sonntag

Der folgende Aussiedlerkulturtag, ein Sonntag, begann mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Gerhard Werner ebenfalls Luther widmete. Die rund 300 Kirchgänger konnten die Trachten der rund 70 Trachtenträger aus den Reihen der Banater und Sathmarer Schwaben, der Russlanddeutschen, Egerländer, Oberschlesier, Siebenbürger… Weiterlesen...

12.04.2017 :

Kinderworkshop „Neu in der Kunst“

Am 12. April wurde im Workshop „Neu in der Kunst“ ein Vergleich „Altes – Holland Stillleben“ mit „Moderner Malerei“ durchgeführt. Die Referentinnen Irina Trautwein und Tatjana Schneider leiteten die 19 teilnehmenden Kinder an, Spannungsfelder zu erkennen: Konkretes und Abstraktes, Ordnung… Weiterlesen...

28.02.2017 - 02.03.2017:

Ferienworkshop „Kreative Insel“

Im Zeitraum vom 28. Februar bis 2. März fand im HdH ein Kinder-Ferienworkshop zum Thema „Monochrome Kunsttechnik“ als Vorarbeit für Sandmalerei (Licht und Schatten) mit 47 teilnehmenden Kindern statt. Die Malkursleiterinnen Irina Trautwein und Tatjana Schneider ermöglichten den Seminarteilnehmern aus… Weiterlesen...

24.01.2017 :

Jahresempfang des Hauses der Heimat Nürnberg

Reformationsjubiläum im Zeichen der Ökumene 1617 stand das Reformationsjubiläum im Zeichen des Zusammenrückens der Protestanten, 1717 wurde Martin Luther als Pietist und Frühaufklärer gefeiert, 1817 sah man, da es um die Entstehung der deutschen Nation ging, in ihm den deutschen Nationalhelden und 1917 wurde „Eine feste Burg ist unser Gott“ zum Sinnbild des trotzigen Durchhaltens – man war noch im I. Weltkrieg. Ganz andere Herausforderungen spielen beim Reformationsjubiläum 2017 eine Rolle. Welche und wie sie angegangen werden, erläuterte am 24. Januar Dr. Ekkehard Wohlleben, der Leiter der evangelischen stadtakademie nürnberg und Ökumenebeauftragter im Kirchenkreis Nürnberg sowie Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nürnberg in seinem Vortrag „Kirchenspaltung oder Neuaufbruch? Reformationsjubiläum im Zeichen der Ökumene“. Weiterlesen...

01.12.2016 :

Dokumentarfilm von Marina Anselm über die „Ferne Heimat Karatau“

„Wie viel Zeit braucht es, damit ein Ort in die Seele einbrennt“ Marina Anselm präsentierte ihren Dokumentarfilm über die „Ferne Heimat Karatau“ Mit ihrem Dokumentarfilm „Wind in meinem Haar - Ferne Heimat Karatau“ hat die russlanddeutsche Regisseurin und Autorin Marina Anselm (Buch, Regie, Produktion) aus München schon an verschiedenen Präsentationsorten die Herzen der Zuschauer tief berührt. Weiterlesen...

03.11.2016 :

Jugendprojekt „Steckt unsere Freiheit in Kinderschuhen?“

Was ist Freiheit? Am 3. November 2016 fand im Haus der Heimat Nürnberg ein Jugendprojekt statt, das sich mit dem Thema „Freiheit“ beschäftigte und rund um den Film „Freiheit in Kinderschuhen“ von Uwe Pelger aufgebaut war. Im Film schildern Zeitzeugen ihr Leben in Siebenbürgen in der Diktatur und in der DDR. Weiterlesen...

02.11.2016 bis 04.11.2016:

Erste Radiosendung aus dem HdH zum Thema „Leben in Diktaturen“

Jugendprojekt Radiokurs Nach der technischen und thematischen Vorbereitung am ersten Tag, wo es eine Einführung in die Benutzung eines Aufnahmegeräts und eines Computer-Schnittprogramms sowie in Grundlagen des Journalismus gab, überlegten die Macher der Radiosendung, wen sie für diese Sendung interviewen und welche Fragen sie stellen wollen. Weiterlesen...